Wohnen und Kita am Klagesmarkt
Hannover 2013 - 1. / 2. Preis

Info

Nicht offener, einphasiger, hochbaulicher Wettbewerb - in Ausführung

Der Klagesmarkt befindet sich unmittelbar nördlich der Innenstadt Hannover. Das Plangebiet ist in acht Baufelder unterteilt. Sieben dieser Baufelder werden als Wohngebäude mit besonderer Erdgeschoßnutzung entwickelt, das achte als Bürogebäude. Aufbauend auf dem städtebaulichen Konzept, entwickelt vom Büro Astoc, bearbeiten fünf Architekturbüros das neue Quartier.

Die von uns entwickelten Gebäude sind in rot-brauner und hell-grauer Ziegelfarbe geplant. Die Fassadengestaltung unterliegt einem konstruktiven Grundraster, in dem mit zwei Fensterformaten gespielt wird. Aufgelockert wird das Erscheinungsbild z.T. durch schräge Fensterlaibungen. Die Gebäude wurden im Passivhausstandard konzipiert.

Bauherr: Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH)