Kinder- und Jugendhaus Hainholz
Hannover 2006

Info

Neubau

Das Kinder- und Jugendhaus im Stadtteil Hainholz wurde für die offene Jugendarbeit für und mit zwei Nutzergruppen geplant: für 8–14-jährige „Lückekinder“ und für die über 14-Jährigen als Jugendtreff. Für beide Gruppen sollen gemeinsame, aber auch spezielle räumliche Angebote in einem Gebäude geschaffen werden. Das Raumkonzept wurde in einer intensiven Beteiligungsphase im Stadtteil mit den Kindern und Jugendlichen erarbeitet.
Das Gebäude bietet Raum für Mittagessen, Hausaufgabenhilfe, Ruhe, Austausch, Kreativität und Bewegung. Es soll Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche sein, aber gleichzeitig auch Funktionen als Nachbarschaftszentrum und Begegnungsstätte für den Stadtteil übernehmen können.

Bauherr: Landeshauptstadt Hannover