Wohnhof am Stöckener Markt
Hannover 2016 - Anerkennung

Info

Planungswettbewerb
Neubau Wohnbebauung Moosbergstraße/Eichsfelder Straße

Der Stöckener Marktplatz erhält an der östlichen Seite mit der neuen Wohnanlage einen ruhigen, prägnanten Abschluss. Der Neubau führt in seiner Geschossigkeit und Kubatur die umliegende Bebauungsstruktur fort. Der südliche Riegel des Neubaus stärkt den Straßenraum der Eichsfelder Straße. Durch die U-Form der Wohnanlage wird ein ruhiger, gemeinschaftlich nutzbarer Innenhof gebildet. Die Treppenhäuser werden überhöht und öffnen sich als „Fenster zur Stadt“. Hier entsteht im Inneren eine kleiner Sitzbereich für die Bewohner mit Blick auf den Stöckener Markt und eine Wartungsöffnung auf die Dächer.
Durch die Erschließung der drei Gebäude aus dem gemeinsamen Wohnhof werden informelle Kontakte beim Kommen und Gehen ermöglicht.
Insgesamt werden 41 Wohnungen angeboten, in den drei Obergeschossen 39 Wohnungen, im Erdgeschoss befindet sich zur Eichsfelder Straße eine „Starter-Atelier-Wohnung“ für einen jungen Künstler, Handwerker oder Denker, der Arbeiten und Wohnen in einem günstigen Rahmen verbinden will und Die Wohnung der Wohngruppe. Alle Wohnungen sind barrierefrei geplant und eignen sich für „lebenslanges“ Wohnen.

Bauherr: Heimatwerk Hannover e.G.